Für einen Ramadan ohne Hunger

Pour un ramadan sans faim

Ramadan bietet eine grossartige Gelegenheit, sich den anderen zuzuwenden. Denn indem man sich um andere kümmert, wird man selbst besser. Jedes Jahr ermöglicht Islamic Relief es Ihnen während dieses heiligen Monats, den Bedürftigsten zu helfen, damit auch sie ihr Fasten in Würde brechen und Ramadan wie Sie feiern können – ohne Hunger.

Immer mehr Menschen weltweit finden sich mittellos wieder. Kriege, Dürren, Hungersnöte dezimieren ganze Bevölkerungen. Islamic Relief Schweiz kommt mit Ihrer grosszügigen Unterstützung tausenden Familien in der ganzen Welt zu Hilfe. Unsere Teams arbeiten seit über 30 Jahren in mehr als 45 Ländern, in Noteinsätzen und in der Entwicklungsarbeit, und tun alles, um so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Lassen Sie uns in diesem gesegneten Monat unsere Bemühungen verdoppeln, den Schwächsten zur Seite zu stehen. Vergessen wir nicht, dass Ramadan genau dafür perfekt ist – um den Bedürftigen unsere Unterstützung zu zeigen. Wie könnten wir tatenlos bleiben angesichts der Not der Palästinenser/innen, die seit 10 Jahren mit der Blockade leben, der Not der Syrer/innen, die sich seit 7 Jahren im Krieg befinden, der Not der jemenitischen Bevölkerung, zurückgelassen seit 3 Jahren, oder auch die der Rohingyas aus Myanmar, die sich in den vergangenen Jahren verschärft hat. Lassen Sie uns zeigen, wie sehr uns die Situation dieser Menschen beschäftigt und nehmen wir diesen Monat des Teilens zum Anlass, ihnen zu Hilfe zu kommen. Handeln wir gemeinsam für einen Ramadan ohne Hunger.

Islamic Relief Schweiz kommt den Bedürftigsten durch die Verteilung von Lebensmittelpaketen zu Hilfe, die lokale Produkte enthalten, um gleichzeitig die regionale Wirtschaft zu stärken. Unsere Pakete enthalten grundlegende Güter wie Reis, Weizen, Linsen und Speiseöl. Auch andere Dinge wie Zucker, Fisch in Konservendosen, Datteln und einiges mehr stellen wir bereit. Ein Pak

 

Rückblick Ramadan 2017.

Im Jahr 2017 hat der Beitrag unserer grosszügigen Spender/innen es mehr als einer Million Menschen ermöglicht, einen besseren Ramadan-Monat zu verleben. So konnte Islamic Relief in 35 Ländern wie Kosovo, Bosnien-Herzegowina, Tschetschenien, Syrien, Jemen, Myanmar oder auch Palästina 240 669 Lebensmittelpakete verteilen. Ihnen ist es zu verdanken, dass die bedürftigsten Bevölkerungsgruppen in diesem gesegneten Monat Momente des Teilens mit ihren Familien erleben durften.

zakat-de